Startseite
Natur
Kultur


It seems to me that the idea of a personal God is an anthropomorphic concept which I cannot take seriously. (1947)

Es ist mir überhaupt sehr unsympathisch, daß meine Kinder einen [Religions-]Unterricht erhalten sollen, der meinem wissenschaftlichen Denken fremd ist. (1903)

Steven Weinberg

Good people will do good things, and bad people will do bad things. But for good people to do bad things -- that takes religion. (1999)

Seit meinem zweiten Schuljahr bezog ich naturwissenschaftliche Zeitschriften. Anstelle von Kinderbüchern las ich alte Physikbücher meines Großonkels – neben Karl May. Bis zu meinem zehnten Lebensjahr war mir die Hypothese „Gott“ unbekannt. Eine kurze Phase pantheistischer Ideen endete mit dem Abitur.

Ich kam unabhängig zur Relativitätstheorie, indem ich die Materie auch als stehende Wellenbewegung mit zugrundeliegender höchster Wirkungsgeschwindigkeit auffaßte. In den Siebzigern begriff ich das All als Innenraum eines Schwarzen Loches, wohl neben anderen.  Das philosophische Staunen über das Sein verstand ich wie Einstein als „kosmische Religiosität“.


70er Jahre ... mit Bonnie Shaljean in Cheltenham


Consort Shanty
  

Mit Lust 1533

Ideal: Plöner Musiktag 1932

Seit 1957 war ich Teilnehmer vieler Musiktreffen und Tagungen: Schloß Nehmten, Schloß Plön, Bahrendorf, Inzmühlen, Brandenberg, Breukelen, Burg Fürsteneck, Schloß Ambras, Burg Rothenfels, Cheltenham ...



Carl Ludwig August Ferdinand Mayer nach der Düppelfeier 1914


Edith Wiens, Heinrich Haferland 1976 im Werkhof Bissendorf



Musikzimmer Kiel 1985